“An Spieltischen kann man Geld nur verlieren. Investitionen in Kultur sind nie verlorenes Geld.”
Peter Infeld

Das vielschichtige Kultursponsoring und Endor­sement-Programm ist traditionell ein fester Bestandteil der Unternehmenspolitik von Thomastik-Infeld und spielt bei der internationalen Positionierung eine wichtige Rolle.
Die Philosophie dieses Programms basiert auf dem Grundsatz der persönlichen Kooperation sowie der breiten Zusammenarbeit mit renommierten Musikern aus aller Welt: Hilary Hahn, Rainer Küchl, Konzertmeister der Wiener Philharmoniker, oder Glenn Dicterow, Konzertmeister des New York Phil­harmonic Orchestra, und viele andere finden sich regelmäßig bei Thomastik-Infeld ein. Entscheidendes Moment ist dabei der Dialog, durch den jahrelange enge Freundschaften wie beispielsweise mit Mstislav Rostropovich aufgebaut werden.
Das Unternehmen engagiert sich darüber hinaus aktiv für die musikalische Ausbildung von Jugend­lichen und fördert in zahlreichen Koopera­tio­nen internationale Institutionen im Ausbildungs­be­reich. Musikschüler und Studenten werden unter anderem durch die Vergabe von Stipendien in der Teil­nahme an Meisterklassen oder Workshops unterstützt.

Thomastik-Infeld versucht stets die Qualität seines Sponsorings zu verbessern, indem Konzepte einer langfristigen Zusammenarbeit angestrebt und verwirklicht werden. Die Nachhaltigkeit des Sponso­ring-Konzepts wurde durch die mehrfache Auszeich­nung mit dem renommierten Maecenas Award prämiert.

Beispiele aus dem Kultursponsoring-Programm:

  • Verein „INFELD FUNDATION zur Förderung junger bildender Künstler und Musiker in der Podravina“, gegründet 1993
  • „Internationale Sommerakademie der mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien“
  • „Internationaler Fritz Kreisler-Wettbewerb für Violine“
  • „ESTA – European String Teachers Association”
  • Porgy & Bess” Jazz Club Wien
  • „Bass Encounters”
  • „ASTA – American String Teachers Association”
Glenn Dicterow im Anzug mit Geige in der Hand
Glenn Dicterow
Peter Infeld neben Mstislav Rostropovich mit seinem Bass sitzend und auf ihn verweisend
Peter Infeld mit Mstislav Rostropovich