Welche Saiten wähle ich, wenn ich stark schwitze?


Deprecated: Function get_magic_quotes_gpc() is deprecated in /var/www/www.thomastik-infeld.com/html/admin/config.php on line 58

Schon geringfügiges Schwitzen kann zu einer schnellen Beschädigung der Saiten führen! Dadurch geht die Umwicklung auf, die Saite wird fleckig, dunkler, dicker, und reibungslose Lagenwechsel werden erschwert, wenn Sie über die beschädigten Stellen gleiten. Das kommt Ihnen bekannt vor? Dann verwenden Sie wahrscheinlich eine Aluminium-A- und/oder D-Saite. Es ist ein altbekanntes Problem, dass mit Aluminium umwickelte Saiten schnell rosten und aufgehen. Aber warum ist das so? Aluminium reagiert mit dem Schweiß der Finger. 

 

Das Korrosionsproblem auf den Punkt gebracht

Schweiß ist aggressiv, schädigt die Außenseite der Saite und saugt sich in die verschiedenen Lagen der Umwicklung. Deshalb kann die Reinigung der Saite alleine die Korrosion von innen nicht wirklich aufhalten. Korrosion ist wie Zahnkaries, der den Zahn von Innen langsam zerstört. Wir haben das Problem von zwei verschiedenen Seiten angepackt, um unseren Saiten doppelte Widerstandskraft und somit eine längere Lebensdauer zu verleihen.

Wir wollten dem Problem auf den Grund gehen und haben deshalb in Zusammenarbeit mit der Dermatologie des Allgemeinen Krankenhauses in Wien die Zusammensetzung des menschlichen Schweißes in verschiedenen Klimazonen und bei unterschiedlichen Altersgruppen analysiert. Ebenso haben wir andere Einflüsse auf Schweiß, wie Stress und Ernährung, untersucht, um die Wirkung von Schweiß auf verschiedene Materialien besser begreifen zu können. Dank unserer Studienerkenntnisse über die menschliche Seite des Problems konnten wir innerhalb des Saiten-Herstellungsprozess eine technische Lösung entwickeln.

Machen Sie sich keine Sorgen! Zuerst haben wir eine Vielzahl neuer und bewährter Materialien für die Zusammensetzung der idealen Aluminiumlegierung getestet, die die Saite nicht nur schweißresistenter macht, sondern bereits das Eindringen des Schweißes verhindert. Nach längerem Spielen der Saite kann sich die oberste Lage etwas abnutzen. Daher wurde im zweiten Schritt eine schützende Zwischenschicht entwickelt und integriert, um zu verhindern, dass Schweiß überhaupt in das Innere der Saite eindringen kann.

Ein kurzer Blick in die Zukunft:
Demnächst bietet Thomastik-Infeld auch eine korrosionsbeständige mit Chromstahl umwickelte Kunststoffkern-Saite an!

Thomastik-Infeld Saitenalternativen für die Violine:
Um bei starkem Schwitzen die Lebensdauer Ihrer Saiten zu verlängern, empfehlen wir die Verwendung von mit Silber umwickelten Kunststoffkern-D-Saiten sowie mit Chrom umwickelten Stahlkern-A-Saiten.

Für Violin-A-Saiten empfehlen wir die mit Chromstahl umwickelte Saite Vision® VI02B. Für einen dunkleren Klang eignet sich die mit Chromstahl umwickelte Viola-A-Saite PI21 (im Peter Infeld® Set PI200 enthalten). Streben Sie einen brillanteren Klang an, empfehlen wir die mit Chromstahl umwickelte Viola-A-Saite Vision® VI21 (im Set VI200 enthalten). Um eine Viola-A-Saite auf einer Violine zu verwenden, ist es nötig, die Saite am Wirbelende um ca. 5 cm (2 in) zu kürzen. Nicht vergessen: Alle empfohlenen A-Saiten haben einen Stahlkern, verwenden Sie somit stets einen Feinstimmer! 
Mit all diesen Saiten haben wir eines unserer neuesten Patente zum Leben erweckt. Dank einer speziellen Zwischenschicht ist es uns gelungen, die Korrosionsbeständigkeit weiter zu erhöhen. Damit geht zugleich auch ein leiserer metallischer Klang einher! Das Ergebnis: Die Saiten behalten ihren warmen und dunklen Klang über längere Zeit hinweg bei und verfügen über eine ausgezeichnete Ansprache. Zudem haben sie eine erheblich längere klangliche Lebensdauer. 

Als D-Saite empfehlen wir die mit Silber umwickelte Vision Solo® VIS03A oder die mit Silber umwickelte Peter Infeld® PI03A. Beide Saiten stellen selbst bei wechselnden klimatischen Bedingungen ihre Stabilität unter Beweis und werden nicht durch Handschweiß beeinträchtigt. 
E-Saiten gehen nicht auf, können aber dunkel oder fleckig werden und die Oberfläche kann durch den Schweiß rau werden. Treten solche Probleme auf, tauschen Sie Ihre E-Saite mit einer Peter Infeld®-E-Saite: entweder die vergoldete PI01AU oder die Platin-beschichteten PI01PT kann helfen. Eine weitere Alternative ist die Dominant®-Saite 129 aus Chromstahl. Alle 3 halten Zeit und Schweiß stand. 

Folgende Unterschiede weisen diese Saiten auf: goldbeschichtete Saiten haben einen warmen Klang und überzeugen zugleich mit großartiger Brillanz. Mit Platin beschichtete Saiten überzeugen mit derselben Brillanz, besitzen bei gleicher Saitenspannung aber mehr Kraft. Chrombeschichtete Saiten stellen im Vergleich zu platinbeschichteten Saiten eine budgetfreundliche Lösung dar. Sie sind kraftvoller als vergoldete Saiten, haben jedoch einen metallischeren Klang. 
Alle drei Saiten können nach Belieben gut kombiniert werden. Es handelt sich um perfekt gestimmte Saiten mit identischer Spannung, die es Ihnen ermöglichen, Ihren Ton zu ändern und Ihren Klang auszubauen, während das Korrosionsproblem gelöst wird. 

 

Das Laden von YouTube Videos wurde nicht erlaubt. Bitte ändern Sie Ihre Datenschutzeinstellungen.

 

 ZURÜCK

Deprecated: Function get_magic_quotes_gpc() is deprecated in /var/www/www.thomastik-infeld.com/html/admin/config.php on line 58

Deprecated: Function get_magic_quotes_gpc() is deprecated in /var/www/www.thomastik-infeld.com/html/admin/config.php on line 58

Können Sie Geheimnisse für sich behalten? Wir nicht.

Melden Sie sich jetzt an und verpassen Sie nie wieder interessante Artikel und Updates auf Stringtelligence!